Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Februar 2010 | Namen und Nachrichten

M. DuMont Schauberg gründet Redaktionsgemeinschaft

Abonnement-Zeitungen der Mediengruppe M. DuMont Schauberg (Köln) gründen die Du­Mont Redaktionsgemeinschaft GmbH, die Anfang April 2010 ihre Arbeit aufnehmen wird. In dem Redaktionspool werden laut Verlagsangaben etwa 25 Journalisten zusammen arbeiten, die künftig für die „Berliner Zeitung“, „Frankfurter Rundschau“, „Kölner Stadt-Anzeiger“ und „Mittel­deutsche Zeitung“ (Halle/Saale) auf den The­menfeldern Politik, Wirtschaft und Gesellschaft schreiben. Sitz der Redaktionsgemeinschaft ist Berlin, ein zweiter Standort wird für die Wirt­schaftsberichterstattung in Frankfurt am Main unterhalten. Chefredakteurin der Redaktionsge­meinschaft wird Brigitte Fehrle, bisher stellver­tretende Chefredakteurin der „Berliner Zeitung“. Stellvertretender Chefredakteur wird der bishe­rige Leiter der Wirtschaftsredaktion der „Frank­furter Rundschau“, Robert von Heusinger. Uwe Vorkötter, Chefredakteur der „Berliner Zeitung“, wird der Gruppe als Sprecher einer Chefredakti­onskonferenz der vier beteiligten Zeitungen vor­stehen, die jeweils 25 Prozent an der Redakti­onsgemeinschaft halten. Wie Franz Sommerfeld, Vorstandsmitglied bei M. DuMont Schauberg, ge­genüber „BDZV-Intern“ bestätigte, sei nicht ge­plant, dass die neu geschaffene Gesellschaft komplett die Aufgaben der einzelnen Politik- und Wirtschaftsressorts der betroffenen Blätter über­nehme.

Ort: Köln

zurück