Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Januar 2000 | Veranstaltungen

Lokaljournalistenforum zur Zukunft der Zeitung

Transatlantisch debattieren mit Journalisten aus den USA über die künftige Rolle der Lokalzeitung: Zum Beispiel ist in Orlando (Florida) aus dem Zeitungshaus ein Medienhaus geworden, mit Internetdienst, TV- und Rundfunkstationen. Wie verändert das die Qualität der Presse? Welche Rolle spielt das gedruckte Wort? - Das sind einige der Fragen, mit denen sich das Lokaljournalistenforum vom 26. bis 28. Januar 2000 im Tagungszentrum der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin auseinandersetzen wird. Erwartet werden 120 Redakteure, Veranstalter ist die Bundeszentrale für politische Bildung. Viel Stoff zur Diskussion für Chefredakteure wie Uwe Zimmer ("Abendzeitung München"), Paul-Josef Raue ("Magdeburger Volksstimme") oder Hartwig Hochstein ("Leipziger Volkszeitung"). Auch Online-Redaktionen ("Rheinische Post", "Die Welt") sind beim Forum mit dabei. Gesprächsrunden, die unter anderem mit Axel Gleie, stellvertretender Geschäftsführer der Georg-von-Holtzbrinck-Gruppe, und Gerd Schulte-Hillen, Vorstandsvorsitzender von Gruner + Jahr, besetzt sind, werden über "Modelle für Morgen" debattieren.

Informationen und Anmeldung:

Gabriele Prues
Referat Printmedien
Telefon: 0228/515555
Fax: 0228/515586
E-Mail: Prues@bpb.de.

zurück