Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. Dezember 2000 | Recht

Logfile-Auswertungen strafbar?

Statistische Daten über die Nutzung ihrer Websites erhalten Online-Anbieter anhand von Logfile-Analysen. Innerhalb der Logfiles lassen sich einzelne User beziehungsweise deren Computer anhand der IP-Adresse identifizieren. Wie der Berliner Beauftragte für den Datenschutz, Professor Hansjürgen Garstka, meint, ist die Speicherung und Analyse dieser Daten ohne ausdrückliche Zustimmung des Users strafbar. Bereits das Eingeben einer E-Mail-Adresse auf einer Internetseite würde ausreichen, um einen Bezug zwischen Surfer und der IP-Adresse seines Computers herzustellen. Bisher können nur die Betroffenen selbst Strafanzeige stellen. Gemäß dem ab Frühjahr 2001 geltenden neuen Bundesdatenschutzgesetz können aber auch Aufsichtsbehörden gegen Verstöße vorgehen.

Quelle: www.akademie.de, 30.11.2000

zurück