Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Mai 2005 | Namen und Nachrichten

Lesen – Lieblingsbeschäftigung auf Bahnreisen

Lesen ist die beliebteste Beschäftigung bei Reisen mit der Bahn. Jeder Zweite nutzt so die Reisezeit, dabei greifen Frauen eher zum Roman, Männer eher zu Zeitschriften oder Tageszeitungen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Bonner Instituts für angewandte Sozialwissenschaften (Infas) im Auftrag der Deutschen Bahn. Befragt wurden Fahrgäste im Alter ab 18 Jahren. Danach lesen 50 Prozent der Befragten regelmäßig auf Zugfahrten, 30 Prozent greifen gelegentlich zur Lektüre. Die übrigen 20 Prozent der Bahnreisenden lesen selten oder nie im Zug, sondern nutzen die Reisezeit stattdessen lieber zum Arbeiten, zu Gesprächen mit Mitreisenden oder zum Entspannen. Laut Umfrage greifen 71 Prozent der Männer im Zug zu Zeitschriften, Magazinen oder Wochenzeitungen (Frauen 56 Prozent), 68 Prozent zu Tageszeitungen (Frauen 50 Prozent). 66 Prozent der weiblichen Reisenden bevorzugen Romane (Männer 42 Prozent). In der Altersgruppe der 18- bis 34-Jährigen lesen 42 Prozent Tageszeitungen, bei den 35- bis 54-Jährigen steigt der Wert auf 67 Prozent. Bei Romanen ist das Leseverhalten der beiden Altersgruppen dagegen ausgeglichen bei 60 Prozent. 34 Prozent der Reisenden kaufen ihre Lektüre spontan im Bahnhof.

zurück