Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. März 1997 | Marketing

Leseförderungsprojekte sind "Bereicherung"

Medienpädagogische Leseförderungsprojekte wie "Zeitung in der Schule" bereichern "Unterricht und Erziehung in der Schule". Laut der Berliner Zeitung "Der Tagesspiegel", die selbst solche Projekte veranstaltet, war dies die Antwort von Senatorin Ingrid Stahmer (SPD) auf eine Kleine Anfrage des PDS-Abgeordneten Norbert Pewestorff. Den beteiligten Schulen zufolge leisteten Medien-Projekte einen "nachhaltigen Beitrag zur kritischen Rezeption" und steigerten das politische Interesse. Ferner schätzten die Schulen, daß von den Zeitungen Unterrichtsmaterial "von einer Aktualität zur Verfügung gestellt werde, die herkömmliche Lehrmittel nicht annähernd erreichen". Eine einseitige Beeinflussung der Schüler sei ausgeschlossen, da mehrere Blätter Projekte anböten und "ein breites Meinungsspektrum abdecken".

zurück