Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. Oktober 2009 | Lob und Preis

Leipziger Medienpreis an drei Journalisten verliehen

Der mit 30.000 Euro dotierte Leipziger Medien­preis geht in diesem Jahr an drei Journalisten: Roberto Saviano (Italien), Dusan Miljus (Kroatien) und Ahmet Altan (Türkei) wurden für ihre Einsatz für die Pressefreiheit ausgezeichnet. „Pressefrei­heit ist kein selbstverständliches Gut, sondern etwas, wofür man sich täglich einsetzen muss und das machen die Autoren in bewundernswer­ter Art und Weise“, erklärte Harald Langenfeld, Vorstandsvorsitzender der Medienstiftung.

Saviano wurde für seine Recherchen über die Verbrecherorganisation Camorra bekannt und lebt heute aus Sicherheitsgründen unter Polizei­schutz. Miljus ist leitender Redakteur der kroati­schen Tageszeitung „Jutarnji List“ und Ahmet Altan leitet die türkische Tageszeitung „Taraf“, die nach eigenen Angaben militärkritisch ist. „Für mich ist es eine große Hürde für die Demokratie, dass die türkischen Medien seit den 1980er Jah­ren keine Berichte über das Militär veröffentli­chen“, sagte Altan.

zurück