Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Januar 2006 | Namen und Nachrichten

Leipziger Medienpreis 2006 für drei Journalisten

Drei Journalisten teilen sich den mit 30.000 Euro dotierten Leipziger Medienpreis 2006: Preisträger sind die Moldawierin Alina Anghel, der Italiener Fabrizio Gatti und der verantwortliche Redakteur von „epd-medien“, Volker Lilienthal. Mit der Auszeichnung werden alljährlich Journa­listen, Verleger und Medieninstitutionen geehrt, die sich für die Pressefreiheit einsetzen. Die offi­zielle Preisverleihung findet am 27. April 2006 in Leipzig statt. Mit dem Preis würdigte die Jury Anghels „schonungslose“ Beschreibung der kor­rupten Eliten ihres Landes sowie die Auswirkun­gen der Misswirtschaft auf das Alltagsleben in Moldawien in der Wochenzeitung „Timpul“; Volker Lilienthals Recherchen, die zur Aufdeckung der Schleichwerbungsaffäre im Fernsehen führten; sowie Gattis Bericht über die verheerenden Zu­stände in einem Asylbewerbercamp auf der Mit­telmeerinsel Lampedusa für die italienische Zeit­schrift „l’Espresso“.

zurück