Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. Juli 2012 | Namen und Nachrichten

Lehari jr.: Urheberrecht muss auch Rechteinhaber schützen

„Die Probleme bei ACTA zeigen, dass wir drin­gend eine Versachlichung der Diskussion um geistiges Eigentum benötigen“, erklärten Valdo Lehari jr., Vize-Präsident des europäischen Zei­tungsverlegerverbands ENPA, und Florian Drü­cke, Geschäftsführer des Bundesverbands Mu­sikindustrie, bei einer Podiumsdiskussion der Hochschule Offenburg Ende Juni 2012. Sie for­derten die Behörden auf, verlässliche Rahmen­bedingungen für die Wirtschaft zu schaffen. Au­ßerdem kritisierte Drücke den „nach wie vor ge­störten Markt im Internet“. Dort würden die lega­len Dienste mit einer Vielzahl illegaler Umsonstangebote um die Gunst der Konsumen­ten konkurrieren. „Vor diesem Hintergrund sei es nicht nachvollziehbar, dass sowohl die momen­tane Durchsetzung der Urheberrechte kritisiert werde, als auch alternative Ansätze pauschal zurückgewiesen werden“, so Lehari und Drücke. Ein nachhaltiges Bekenntnis zum Urheberrecht müsse sich auch auf Seiten der Rechtsdurchset­zung manifestieren.

zurück