Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. März 2006 | Namen und Nachrichten

„Lausitzer Rundschau“ mit wöchentlicher Gratiszeitung

Der Verlag der „Lausitzer Rundschau“ in Cott­bus bringt seit 2. März 2006 wöchentlich eine kostenlose Zeitung auf den Markt. Die neue „LR-Woche“ erscheint jeweils donnerstags mit einer Auflage von 175.000 Exemplaren. Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich „um die erste wöchentliche Gratiszeitung Deutschlands“. Das Cottbusser Medienhaus gehört als hundertpro­zentige Tochterfirma der „Saarbrücker Zeitung“ zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck in Stuttgart. Die „LR-Woche“ erscheint wie die vor zwei Jahren eingeführte Tageszeitung „20 Cent“ im halben Format mit 32 durchgängig vierfarbig gedruckten Seiten. Die redaktionellen Beiträge basieren auf Artikeln aus der „Lausitzer Rund­schau“. Ziel sei, zitiert die Deutsche Presse-Agentur den „LR“-Verlagsgeschäftsführer Frank Lüdecke, die Erhöhung der Reichweite. Werbe­kunden erreichten bei der Buchung aller drei Titel 710.000 Leser.

zurück