Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

15. November 2001 | Namen und Nachrichten

Landgericht verurteilt Durchsuchungsaktion bei „Bild“

Die Durchsuchung der Dresdner Regionalredaktion der „Bild“-Zeitung am 28. September 2001 war nach einem Beschluss des Landgerichts Dresden ein „tiefgreifender Grundrechtseingriff“ (siehe auch „BDZV intern“ Nr. 24/2001 vom 5. Oktober 2001). Zu dieser Einschätzung gelangte die 7. Große Strafkammer des Landgerichts, die auf Antrag von „Bild“ die Durchsuchung der Redaktionsräume überprüft hatte. „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann begrüßte die Entscheidung der Richter: „Wir nehmen mit Genugtuung zu Kenntnis, dass das Gericht die Durchsuchung der Redaktionsräume als tiefgreifenden Eingriff in das Grundrecht der Pressefreiheit und in das Vertrauensverhältnis zwischen der Presse und ihren Informanten eingestuft hat.“

Kontakt:
ASV,
Tobias Fröhlich,
Telefon 040/34727038,
E-Mail: tfroehlich@asv.de

 

Internet: www.asv.de

zurück