Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. April 2009 | Namen und Nachrichten

Landesmedienanstalten mit gemeinsamer Geschäftsstelle

Die Landesmedienanstalten in Deutschland er­halten eine gemeinsame Geschäftsstelle. Sie soll von 2010 an die Arbeit der einzelnen Anstalten koordinieren, teilte die Landesanstalt für Kommu­nikation Baden-Württemberg am 19. März 2009 in Stuttgart mit. Einen entsprechenden Beschluss hätten die Gremienvorsitzenden und die Direkto­rin der Landesmedienanstalten gefasst. Die Ge­schäftsstelle mit Sitz in Berlin habe die Aufgabe, die Arbeit der ZAK (Kommission für Zulassung und Aufsicht), der ALM (Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten) und der GVK (Gremien­vorsitzendenkonferenz) zu organisieren und zu koordinieren. Für die Geschäftsstelle sollen in einem ersten Schritt bis zu zehn Mitarbeiter aus Gemeinschaftsmitteln finanziert werden. „Mit die­ser Entscheidung setzen wir eine Regelung des Rundfunkstaatsvertrags um und stellen damit sicher, dass mit Hilfe der gemeinsamen Ge­schäftsstelle in Zukunft jede Landesmedienan­stalt in der Lage ist, Gemeinschaftsaufgaben zu übernehmen“, sagte Thomas Langheinrich, der Vorsitzende der Direktorenkonferenz (DLM), zu dem Beschluss.

zurück