Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. November 1997 | Recht

L. A. Times wehrt sich gegen "Framing"

Die L. A. Times geht gegen drei Web-Sites vor, die die Online-Inhalte der Zeitung unerlaubt veröffentlichen. Stein des Anstoßes ist das sogenannte Framing, bei dem redaktionelle Inhalte im Rahmen und mit Werbung eines fremden Anbieters präsentiert werden. Während Lycos und Web-TV die Quelle der Nachrichten verschleierten, so Jeff Cannon, Online-Marketingleiter der L. A. Times, betreibe Free Republic das sogenannte Framing unverdeckt. Das Ein-Mann-Unternehmen stelle die Seiten der Times unverändert in seinen eigenen Frame. In allen drei Fällen könne man von einer klaren Verletzung des Urheberrechts sprechen.

Quelle: w & v tickerabo 20.11.1997

zurück