Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Mai 2003 | Marketing

„Kurier“ mit „Kurier€ard“

Der „Nordbayerische Kurier“ in Bayreuth hat am 3. Mai 2003 sein Kundenbindungsprojekt „Kurier€ard“ gestartet. Innerhalb nur einer Woche sei bereits von mehr als 13.000 der knapp 40.000 Abonnenten die persönliche Vorteilskarte freigeschaltet worden, berichtet der Verlag. Mehr als 60 Prozent der Abonnenten habe die kostenlose Zweitkarte gleich mitbestellt, so dass bis Ende Mai mit mehr als 20.000 aktivierten Karten gerechnet werde. Mehr als 100 Anzeigenkunden aus dem Verbreitungsgebiet offerieren als Partnerfirmen den Abonnenten des „Kuriers“ Rabatte bis zu elf Prozent bei Einkäufen. Dabei reicht die Palette vom Lebensmittelhändler über den Optiker bis hin zum Beerdigungsinstitut. Das Echo bei den Anzeigenkunden und Lesern sei „überaus positiv“, teilt der „Kurier“ dazu mit. Als nächste Maßnahme ist ein vierteljährliches „Kurier€ard“-Magazin geplant mit Hinweisen auf besondere Ereignisse, Leistungen und Partner. Kontakt: Nordbayerischer Kurier, Michael Rümmele, Telefon: 0921/ 294-120, E-Mail m.ruemmele@kurier.tmt.de.

 

Internet: www.nordbayerischer-kurier.de

zurück