Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. November 2006 | Digitales

KStA-tv im Internet mit regionalen und lokalen Nachrichten

Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (KStA) hat sein TV-Angebot im Internet erweitert: Seit dem 8. No­vember 2006 sind unter www.ksta.tv auch Nach­richten über regionale und lokale Ereignisse zu sehen. Die Videos werden vom „Kölner Stadt-Anzeiger“ aus dem Verlag M. DuMont Schauberg selbst produziert. Herzstück ist die moderierte Nachrichtensendung „rheinblick“. Hinzu kom­men das regionale Wetter und Termin-Tipps für Kurz­entschlossene, die montags bis freitags ab 16:00 Uhr im Netz zu finden sind. Komplettiert wird das Programm mit drei weiteren Formaten: „Was denkt Köln?“ – eine Befragung der Kölner zu ak­tuellen Themen (dienstags), „Chris on Tour“ – skurrile Typen und außergewöhnliche Orte in Köln (donnerstags) sowie „Rund um den FC“ für Fans des 1. FC Köln (freitags). Konstantin Neven DuMont, Geschäftsführer der Unternehmens­gruppe M. DuMont Schauberg, bezeichnet ksta-tv als Investition in die Zukunft. „In Zeiten der Kon­vergenz der Medien ist es notwendig, dass wir uns multimedial aufstellen“, sagt er dazu. Es sei nur konsequent, neben der Print- und Online-Ausgabe des „Kölner Stadt-Anzeigers“ künftig auch bewegte Bilder anzubieten.

zurück