Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

11. Oktober 2001 | Namen und Nachrichten

Kopenhagen mit zweiter Gratiszeitung

Der „Zeitungskrieg“ in Kopenhagen hat sich, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) berichtete, verschärft. Innerhalb weniger Wochen sei nun mit „Urban“ die zweite Gratiszeitung auf den Markt gekommen. „Urban“ aus dem Verlagshaus der „Berlingske Tidende“ wird ebenso wie „Metroxpress“ von der schwedischen Metro-Gruppe kostenlos an U-Bahn-Stationen und in Bussen verteilt. Beide Gratisblätter erscheinen in einer Auflage von 100.000 Stück. „Der dänische Anzeigenmarkt schrumpft angesichts der Wirtschaftslage“, kommentiert dazu die „FAZ“. Die zunehmende Konkurrenz könne den etablierten Tageszeitungen wie auch den neuen Gratiszeitungen bedrohlich werden. Nur eine einzige Zeitungsneugründung habe sich in den vergangenen gut 50 Jahren in Dänemark behaupten können. Mehrere Zeitungen, darunter „Berlingske Tidende“, hätten in den vergangenen Wochen drastische Einsparungen angekündigt.

zurück