Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. Oktober 2000 | Allgemeines

"Kompetent, wichtig, hervorragend!"

125 Jahre "Trierischer Volksfreund" / Viel Lob von höchster Seite

Viel Lob für den "Trierischen Volksfreund" (TV) gab es beim Festakt anlässlich des 125-jährigen Geburtstags der Zeitung, zu dem "TV"-Verleger Georg Dieter von Holtzbrinck rund 250 geladene Gäste begrüßen konnte.

Der "Trierische Volksfreund ist ein taufrischer Jubilar", sagte Holtzbrinck, und stellte der Zeitung "in punkto Seriosität ein positives Zeugnis" aus. Ferner warnte der Verleger davor, Zeitungsverlage als reine Wirtschaftsunternehmen zu betrachten. Trotz wachsender Konkurrenz zu elektronischen Medien hätten Regionalzeitungen gute Chancen, sich im schnell verändernden Markt zu behaupten, "wenn sich die Verlage intelligent mit dem neuen Wettbewerb auseinandersetzen und Innovationskraft beweisen".

Auch BDZV-Hauptgeschäftsführer Volker Schulze verwies auf die zunehmende Konkurrenz. Doch zeige die Tatsache, dass die Zeitungen noch immer das beliebteste Medium seien und sich gleichzeitig mit eigenen Produkten im Internet präsentierten, dass sie der Herausforderung gewachsen seien. Sorge bereite ihm allerdings, dass es immer schwerer werde, junge Leser zu gewinnen. In diesem Zusammenhang lobte der BDZV-Hauptgeschäftsführer Projekte, mit denen Jugendliche an ihre Zeitung gebunden werden sollen.

Viel Lob kam auch von den prominenten Festgästen. So nannte der saarländische Ministerpräsident Peter Müller den "Trierischen Volksfreund" eine "hervorragende Zeitung", sein Mainzer Amtskollege Kurt Beck lobte die regionale Kompetenz, Luxemburgs Wirtschaftsminister Henri Grethen meinte: "Für uns ist der TV eine wichtige Zeitung". Der Ministerpräsident der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Karl-Heinz Lambertz, schloss sich an: "Die Lektüre des TV ist mehr als eine Pflichtübung."

Anlässlich des Jubiläums hat der "TV" eine 128-seitige Beilage im rheinischen Format veröffentlicht, in der unter anderem die Geschichte des Unternehmens auf dem Weg zum Medienhaus präsentiert wird. Ferner ist zum Jubiläum eine CD-ROM erschienen, die die Zeitungsmacher, ihre Leser und die Geschichte des Hauses multimedial darstellt. Die CD-ROM kann gegen eine Schutzgebühr von 10 Mark (zuzüglich Versandkosten) bezogen werden über:

Volksfreund-Druckerei Nikolaus Koch GmbH
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8
54294 Trier.

Im Internet: http://www.intrinet.de

zurück