Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. April 1998 | Namen und Nachrichten

Kölner Verlagshäuser rücken noch enger zusammen

Das Kölner Verlagshaus M. DuMont Schauberg übernimmt, vorbehaltlich der Genehmigung durch das Bundeskartellamt, voraussichtlich zum 1. Januar 1999 das Verlagsgeschäft und die Verlagsrechte der "Kölnischen Rundschau"/"Bonner Rundschau" und ihrer Unterausgaben von der Heinen-Verlag GmbH. Wie die beiden Verlage am 29. April 1998 mitteilten, konnte die Heinen-Verlag GmbH mit dem Objekt "Kölnische Rundschau" in den letzten Jahren kein ausgeglichenes Ergebnis mehr erzielen; dies sei auch auf Dauer nicht möglich gewesen. Die "Kölnische Rundschau" werde künftig im Verlag M. DuMont Schauberg erscheinen und in einem gemeinsamen Anzeigentarif mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" angeboten werden.

M. DuMont Schauberg übernimmt auch das Vertriebsgeschäft. Die "Kölnische Rundschau" wird künftig im Druckzentrum von M. DuMont Schauberg gedruckt werden und in Format und Anzeigenteil mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" übereinstimmen. Wie die Verlage weiter mitteilten, werde der redaktionelle Teil vom Heinen-Verlag gestaltet. Die Redaktion der "Kölnischen Rundschau" verbleibe publizistisch, personell und organisatorisch vollständig im Heinen-Verlag und stehe unverändert unter der Verantwortung von Herausgeber Helmut Heinen. M. DuMont Schauberg werde die Unabhängigkeit der Redaktion und ihrer Arbeit garantieren. In der Unternehmensgruppe Heinen-Verlag werde künftig neben der Redaktionsarbeit für die "Kölnische Rundschau" die Arbeit im Bereich Akzidenzdruck und in den weiteren Beteiligungsfirmen, insbesondere Anzeigenblattverlage, fortgesetzt.

zurück