Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. Oktober 2001 | Namen und Nachrichten

„Kölner Stadt-Anzeiger“ mit Jugendseite

Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ aus dem Verlag M. DuMont Schauberg hat ein neues Angebot für junge Leser: Seit dem 26. September 2001 erscheint in den Lokalausgaben jeweils donnerstags eine Jugendseite mit dem Namen „Junge Zeiten“, deren Themen sich an die Zielgruppe der 15- bis 20-Jährigen wenden. „Junge Zeiten“ basiert auf einem Konzept, das bereits vor einem Jahr in der Siegburger Lokalredaktion des „Kölner Stadt-Anzeigers“ als Pilotprojekt Erfolg hatte: Hier kommen die jungen Leute selbst zu Wort, nehmen Pressetermine wahr, fotografieren und schreiben. So sei, schreibt dazu der Verlag, gesichert, dass die „Jungen Zeiten“ ein „authentisches Forum für jugendliche Themen, Anschauungen und Meinungen sein werden“.

Kontakt:
Verlag M. DuMont Schauberg,
Hasso Graf Bülow von Dennewitz,
50590 Köln,
Telefon 0221/2242415,
Fax 0221/2243444,
E-Mail: Hasso.vonBuelow@mds.de

 

Internet: www.ksta.de

zurück