Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. August 2007 | Allgemeines

Kluge Texte, schöne Stimmen beim Journalistenpreis der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis

Festveranstaltung am 5. September im Umspannwerk in Berlin

Kluge Texte, schöne Stimmen – das könnte das Motto der Festveranstaltung für den Journalistenpreis der Deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis in diesem Jahr sein. Neben der eigentlichen Preisverleihung nämlich sind am 5. September 2007 in Berlin als weitere Höhepunkte angekündigt: das Duo Zuckerbrot mit Berliner Liedern der 20er Jahre, das Saxophon-Quartett clair-obscur mit einem Ausschnitt aus dem „Karneval der Tiere“, ferner als Sprecher der Schauspieler Boris Aljinovic, der unter anderem als „Tatort“-Kommissar in Berlin Verbrecher verfolgt. Die Moderation übernimmt Jörg Thadeusz.

co1Die diesjährigen Preisträger sind: Nikolaus Blome („Die Welt“, Berlin), Marlon Gego („Aa­chener Zeitung“/“Aachener Nachrich­ten“), Astrid Geisler ("taz - die tageszeitung", Berlin), Sebas­tian Glubrecht ("Süddeutsche Zeitung", Mün­chen), Sibylle Krause-Burger („Stuttgarter Zei­tung“ und andere) sowie Christoph Wöhrle ("Ber­liner Morgenpost"). Annika 2-28aDie Preisverleihung findet im Berliner Umspannwerk mit anschließendem Get-together beim Lounge-Jazz (Ingo Senst & Friends) statt. Gastgeber ist die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

zurück