Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. November 2001 | Namen und Nachrichten

Klaus Schrotthofer wird Sprecher von Johannes Rau

Klaus Schrotthofer, derzeit noch stellvertretender Chefredakteur der „Berliner Zeitung“, wird neuer Sprecher von Johannes Rau. Das teilten am 25. Oktober 2001 der Hamburger Verlag Gruner + Jahr als Eigentümer der „Berliner Zeitung“ und das Bundespräsidialamt in Berlin mit. Nach dem Ausscheiden von Chefredakteur Martin E. Süskind bei der „Berliner Zeitung“ steht Schrotthofer derzeit kommissarisch an der Spitze der Redaktion und wird ins Bundespräsidialamt wechseln, sobald der designierte neue Chefredakteur der Zeitung, Uwe Vorkötter (zurzeit noch Chefredakteur der „Stuttgarter Zeitung“), seine Aufgabe in Berlin antritt. Beim Bundespräsidenten tritt Schrotthofer die Nachfolger von Kerstin Kiesler an, die seit dem 1. Oktober 2001 Staatsrätin und Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund ist.

zurück