Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. März 2008 | Namen und Nachrichten

Klaus Oppermann tot

Klaus Oppermann, ehemaliger Redaktionsleiter der „Leine-Zeitung“ und persönliches Mitglied im Verband Nordwestdeutscher Zeitungsverlage, ist am 9. März 2008 in seinem 64. Lebensjahr ge­storben. Der Sohn des Wunstorfer Verlegers Theo Oppermann („Wunstorfer Zeitung“) hatte seine journalistische Laufbahn im väterlichen Unternehmen begonnen, bevor er bei der „Han­noverschen Rundschau“ ein Volontariat absol­vierte. Von dort wechselte er zur „Hannoverschen Presse“ und schließlich zur „Leine-Zeitung“. 2003 war Klaus Oppermann in den Ruhestand getre­ten.

zurück