Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Oktober 2001 | Namen und Nachrichten

Klaus-Dieter Kimmel verlässt „Bild“-Chefredaktion

Der Axel Springer Verlag und Klaus-Dieter Kimmel, stellvertretender Chefredakteur der „Bild“-Zeitung, haben sich am 14. Oktober 2001 darauf verständigt, das Angestelltenverhältnis mit sofortiger Wirkung zu beenden. Wie der Axel Springer Verlag dazu mitteilt, habe das Unternehmen im Mai 2001 im Einverständnis Kimmels nach neuerlichen Berichten über Kimmels Tätigkeit als inoffizieller Mitarbeiter (IM) eine gutachterliche Bewertung der vom Ministerium für Staatssicherheit angelegten Akten in Auftrag gegeben. Das nun vorliegende Gutachten des Historikers und ehemaligen Mitarbeiters der Gauck-Behörde Hubertus Knabe gebe keine eindeutige Empfehlung zur Bewertung des Falls. Der Sachverhalt sei auf absehbare Zeit nicht aufklärbar und eine abschließende Beurteilung nicht möglich. Um eventuellen Schaden durch eine weitere öffentliche Debatte von den Beteiligten abzuwenden, hätten sich der Verlag und Klaus-Dieter Kimmel auf die sofortige Beendigung des Angestelltenverhältnisses verständigt.

Kontakt:
ASV,
Edda Fels,
Telefon 040/347-22071,
E-Mail: efels@asv.de

zurück