Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Dezember 2009 | Namen und Nachrichten

Klara Engelberg gestorben

Klara Engelberg, Herausgeberin des „General-Anzeigers“ in Rhauderfehn, ist am 8. November 2009 im Alter von 88 Jahren gestorben. Am 5. August 1921 in Leer geboren, brachte Engelberg 1949 das „Fehntjer Blatt“ auf den Markt, das zwei Jahre später in „General-Anzeiger“ umbenannt wurde. Von 1973 bis 1984 war sie geschäftsfüh­rende Gesellschafterin der „Ostfriesen-Zeitung“ und danach im Beirat der Gesellschaft tätig. Zu­dem gehörte sie über 15 Jahre dem Verband Nordwestdeutscher Zeitungsverleger (VNZV) an, dessen geschäftsführendes Vorstandsmitglied sie von 1985 bis 1991 war. Wie der VNZV berichtet, war Engelberg darüber hinaus auch sozial sehr engagiert. So wirkte sie als Kuratoriumsmitglied des Reilstifts in Rhauderfehn und im Kulturring der Gemeinde.

zurück