Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. August 2006 | Marketing

Keine Werbung in Plastiktüten!

Eine clevere Attacke, die den Wettbewerber Deutsche Post AG mit seinem Direktmarketing­produkt „Einkauf Aktuell“ in die Umweltsünder-Ecke verweist, reitet derzeit das Anzeigenblatt „Stadt-Anzeiger“ in Hamm und Ahlen: Unter dem Motto „Keine Werbung in Plastiktüten! Unserer Umwelt zuliebe!“ werden Flyer mit entsprechen­den Briefkasten-Aufklebern verteilt. Der Clou: Anders als bei werbeabstinenten Haushalten, die für Direktwerbung auch von Zeitungen und An­zeigenblättern überhaupt nicht erreichbar sind, wendet sich diese Aktion allein gegen Werbung in Plastiktüten mit dem umweltverträglichen Argu­ment, dass Energie und Rohstoffvorräte ver­schwendet und zusätzlicher Abfall gebildet wür­den. Der „Stadt-Anzeiger“ gehört zum „Westfäli­schen Anzeiger“.

zurück