Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Mai 1997 | Namen und Nachrichten

Kater statt Kaufrausch beim Online-Shopping

Online-Malls wie beispielsweise "My World" von Karstadt bleiben in ihren Ergebnissen meist weit hinter den Erwartungen zurück. Zwar bezeichnen die Betreiber die Zahl der Zugriffe als zufriedenstellend, jedoch führt der hohe Anteil an nicht ernstgemeinten Bestellungen (zwischen 30 und 60 Prozent) zu einem erheblichen Aufwand. Auch andere Betreiber melden, daß abgesehen von Software, Büchern, CDs und Zeitschriften das Transaktionsgeschäft eher schleppend verlaufe. Große Hoffnungen setzt man auf neue Sicherheitsstandards und Bezahlungssysteme sowie auf individuelle Shoppingangebote aufgrund elektronischer Nutzerprofile.

Quelle: W&V new media report April 1997

zurück