Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Mai 2004 | Namen und Nachrichten

KAS-Stipendien für Nachwuchsjournalisten

Noch bis zum 1. Juli 2004 können sich Interessenten für das Stipendienprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zur journalistischen Nachwuchsförderung bewerben. Das Programm richtet sich an Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen, die nicht älter als 32 Jahre und an einer Universität in Deutschland immatrikuliert sind. Neben ersten journalistischen Erfahrungen erwartet die KAS „überdurchschnittliche Schul- beziehungsweise Hochschulleistungen sowie gesellschaftliches Engagement“. Die finanzielle Förderung erfolgt nach den geltenden BAFÖG-Richtlinien, zuzüglich eines monatlichen Büchergeldes von 80 Euro. Die Ausbildung umfasst ein auf zwei Jahre angelegtes, praxis- und produktorientiertes Programm. Mehrwöchige Akademien, Seminare und Praktika bereiten die Stipendiaten auf den Berufseinstieg im Print-, Hörfunk-, Online- und Fernsehjournalismus vor. Kontakt: Konrad-Adenauer-Stiftung, Stichwort: Journalisten-Akademie, Rathausallee 12, 53757 Sankt Augustin, Telefon 02241/246231, E-Mail zentrale@kas.de.

 

Internet: www.kas.de

zurück