Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. Februar 2009 | Veranstaltungen

KAS-Seminar zu Sprache, Macht und Manipulation der Bilder

Bilder und visuelle Kommunikation werden im Wahljahr 2009 eine große Rolle spielen, schreibt die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und bietet am 26. und 27. März 2009 in Eichholz eine Semi­nartagung zu politischen und kommunikativen Strategien an. Es geht um „Sprache, Macht und Manipulation der Bilder“. Wie selbstverständlich gehen wir heute von der übermächtigen Wirkung von Bildern und der Bedeutung der visuellen Kommunikation aus, heißt es dazu von der KAS: Politische Botschaften seien wegen ihrer Kom­plexität ohne Visualisierung kaum noch zu ver­mitteln. Thematisch dreht sich die Veranstaltung unter anderem um „Die visuelle Kommunikation des Krieges“, „Visuelle Kommunikation im Wahl­kampf – zur Wahrnehmung und Wirkung von Wahlplakaten“, „Können Bilder lügen?“ oder „Die Medienkanzlerin – die vielen Gesichter der An­gela Merkel“. Die Teilnahmegebühr beträgt 55 Euro (inklusive Übernachtung), Schüler und Stu­denten zahlen 30 Euro.

zurück