Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Mai 2011 | Lob und Preis

KAS-Lokaljournalistenpreise vergeben

Der „Südkurier“ (Konstanz) ist am 5. Mai 2011 mit dem deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ausgezeichnet worden. Damit würdigt die Stiftung die konse­quente Ausrichtung der Zeitung auf das lokale Geschehen. Der zweite Preis ging an die „Säch­sische Zeitung“ in Dresden für den „beispielhaf­ten SZ-Krankenhausführer 2010“. Weitere Preis­träger sind Kommunalpolitik: „Badische Zeitung“ für die crossmediale Berichterstattung zur Ober­bürgermeisterwahl; Freizeit: „Berliner Morgen­post“ für das Konzept „Berlin live“; Schule: „Braunschweiger Zeitung“ für die Serie „Der große Schultest“; Investigativer Journalismus: „Hamburger Abendblatt“ zur Berichterstattung zu einem Abschiebeskandal. Für die Serie Unter­nehmensporträts wurde die „Neue Presse Han­nover“ im Bereich Wirtschaft prämiert; das Res­sort Zeitgeschichte entschieden der „Oranienbur­ger Generalanzeiger“ und die „Thüringer Allge­meine“ für sich. Zudem wurde die „Westfälische Rundschau“ für ihre Lokalsportberichterstattung ausgezeichnet. Die Preise werden Anfang Sep­tember 2011 in Konstanz verliehen.

zurück