Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. März 2007 | Veranstaltungen

Karikaturenausstellungen in Augsburg, Wadgassen, Frankfurt

Zur 23. Augsburger „Cartoonica“ lädt die Kreissparkasse Augsburg vom 17. März bis 25. Mai 2007 in die Galerie der Kreissparkasse ein. Im Mittelpunkt steht die Satirezeitschrift „Eulens­piegel“, gegründet 1946 im sowjetischen Sektor von Berlin unter dem Namen „Frischer Wind“ und 1954 in „Eulenspiegel“ umbenannt. Zu DDR-Zei­ten wurden von dem Blatt für Satire und Humor 500.000 Exemplare verkauft; heute wird „Die Eule“ von einer GmbH herausgegeben und er­reicht immerhin eigenen Angaben zufolge 110.000 Käufer und Abonnenten.

Internet www.kreissparkasse-augsburg.de

Ein verwandtes Thema, nämlich Karikatur und Zensur in der DDR“, steht auch im Mittelpunkt der Ausstellung „Unterm Strich“, die das Deutsche Zeitungsmuseum vom 24. Februar bis 15. April 2007 in Wadgassen zeigt. Es handelt sich um eine Übernahme aus dem Haus der Geschichte (Bonn) mit gut 100 Zeichnungen, Fotos, Doku­menten und Filmen, die „einen unterhaltsamen Gang durch die Geschichte der DDR“ bieten. Kontakt: Deutsches Zeitungsmuseum, Telefon 06834/94230, E-Mail info(at)deutsches-zeitungsmuseum.de.

Internet www.deutsches-zeitungsmuseum.de

Die Caricatura im Historischen Museum in Frankfurt am Main zeigt vom 3. März 2007 an die Ausstellung „Hesseköp“. Gezeichnet hat all diese hessischen Köpfe F.W. Bernstein, ehemals Re­dakteur bei „Pardon“ und „Titanic“ und Angehöri­ger der „Neuen Frankfurter Schule“. Unter den gezeichneten Hessen finden sich unter anderem Theodor W. Ardono, Josef Ackermann, die Gebrüder Grimm, Rudi Völler, Jürgen Habermaß, Georg Büchner und Elisabeth von Thüringen.

Internet www.caricatura.de

zurück