Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. Juli 2002 | Allgemeines

Kampagne „365 Argumente für Zeitung“

„Zeitungsgeschichten“ werben mit den Qualitäten des Mediums

Die Qualitäten des Mediums Zeitung im Bewusstsein von Lesern, Anzeigenkunden und Werbern zu verankern, ist das Ziel einer Anzeigenserie mit dem Motto: 365 Argumente für die Zeitung. Die Botschaft lautet unmissverständlich: Die Zeitung ist das beste Medium.

Am Anfang der Kampagne standen Überlegungen der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit des BDZV und der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, wie sich Ansehen und Image der Zeitungen stärken und verbessern lassen. Entsprechende Maßnahmen sollten möglichst einfach, schnell, effektiv und auch preiswert umzusetzen sein. Herausgekommen ist die nun vorliegende Anzeigenserie „365 Argumente für die Zeitung“.

 

BDZV-Präsident Helmut Heinen und der Initiator der Kampagne, Michael Grabner, der zugleich auch Vorsitzender der BDZV-Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit ist, haben an alle Verlage appelliert, sich an der Kampagne zu beteiligen: „Wir sind uns natürlich bewusst, dass diese Aktivität nicht unmittelbar dazu führen wird, dass ganze Werbeetats umgeschichtet werden oder unsere Auflagenzahlen jetzt in die Höhe schießen. Allerdings sind wir überzeugt, dass die Anzeigenserie mittel- und langfristig alle guten Argumente für die Zeitung transportiert. Und damit wird sie wirken“.

 

Die ersten 25 Textanzeigen, die Wissenswertes über die Zeitungen knapp – mal heiter, mal ernster - verpacken, sind den Anzeigenabteilungen der Verlage bereits als CD-Rom übermittelt worden. Die Motive können als zweispaltige Füllanzeigen eingesetzt und auch mit dem individuellen Zeitungstitel versehen werden. Vier dieser kleinen „Zeitungsgeschichten“ aus den ersten 25 sind dieser Ausgabe von „BDZV Intern“ angehängt. Künftig werden regelmäßig weitere Texte jeweils im Anhang zum „BDZV Intern“ veröffentlicht, die die Verlage nach Belieben einsetzen dürfen. Kontakt: BDZV, Anja Pasquay, Telefon: 030/726298-214, E-Mail: pasquay@bdzv.de

zurück