Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. November 2007 | Namen und Nachrichten

Kalaydo geht ins Radio

Der Online-Marktplatz Kalaydo.de führt das aus den USA bekannte „Online-to-Radio“-Konzept erstmalig in Deutschland ein. Bei dem crossmedialen Tool werden der lokale Hörfunk und das Internet miteinander vernetzt. Damit erhöht Kalaydo.de die Reichweite der entsprechenden Anzeigen. Die Inserate werden gegen Aufpreis auf Kölner Lokalradio-Sendern ausgestrahlt. Das Angebot gilt zunächst nur im Stellenmarkt. Zu Beginn und am Ende des Radio-Spots erfolgt jeweils ein Verweis auf die parallel geschaltete Stellenanzeige auf Kalaydo.de. Über den Hörfunk sollen dabei zusätzlich Fachkräfte erreicht werden, die noch nicht über das Internet nach einer neuen Stelle suchen. Auch bei den Inhalten baut Kalaydo aus: Neuerdings bietet das Portal Eintrittskarten an. Möglich macht dies eine Kooperation mit dem Ticketvermarkter KT – der ticketservice, der von den nordrhein-westfälischen Zeitungshäusern WAZ Mediengruppe, M. DuMont Schauberg und der „Rheinischen Post“ betrieben wird.

Quelle: wuv.de

zurück