Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Januar 2007 | Kinder-Jugend-Zeitung

Junges Nutzungsverhalten global: WAN-Konferenz 2007 mit neuen Erkenntnissen

Neue Erkenntnisse über das Mediennutzungsverhalten junger Menschen verspricht die „Young Reader Conference 2007“ des Weltverbands der Zeitungen (WAN), die vom 25. bis zum 28. März in Washington, D.C. stattfindet. Im Zentrum steht die Präsentation der global angelegten „Young Reader DNA“-Studie, mit deren Hilfe bessere globale und lokale Strategien für junge Leser entwickelt werden sollen. Aralynn McMane, Direktorin des WAN-Junge Leser-Programms betonte, Zeitungen müssten junge Zielgruppen besser verstehen, um effektiver Inhalte und Marketingstrategien für sie entwickeln zu können.

Die Studie soll Möglichkeiten und Risiken angesichts der Bedürfnisse junger Menschen aufzeigen und Benchmarks entwickeln, mit denen junge Nachrichten sowie Informationsverhalten auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene besser verglichen werden können. Daneben sollen mögliche Angebote für junge Leser präsentiert werden. Motto der Konferenz ist „Making New Connections“.

Weitere Infos auf der WAN-Homepage: www.wan-press.org/washington.

zurück