Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. März 2006 | Namen und Nachrichten

Junge Zeitungsleser sind politisch aktiver

Junge Deutsche sind an Politik sehr viel stärker interessiert als ihre Altersgenossen in anderen Ländern der Europäischen Union (EU). Das hat eine Umfrage ergeben, deren Ergebnisse die EU-Kommission in Brüssel am 20. März 2006 prä­sentierte. Danach haben 51 Prozent der befrag­ten Deutschen im Alter zwischen 15 und 25 Jah­ren ihr Interesse an politischen Fragen bekundet. Auf den Plätzen zwei und drei liegen Italien (43 Prozent) und Österreich (42 Prozent). Es folgen Frankreich (36 Prozent) und Finnland (35 Pro­zent). Das Vereinigte Königreich (30 Prozent), Estland (29 Prozent) und die Slowakei (28 Pro­zent) bilden das Schlusslicht. Geweckt wird das Interesse an politischen Dingen laut Studie vor allem in der Schule. Aber auch bestimmte Medien spielen eine wichtige Rolle: So seien diejenigen jungen Europäer, die Tageszeitungen lesen und das Internet nutzen, politisch aktiver als Altersge­nossen, die ihre Informationen ausschließlich aus dem Fernsehen beziehen. Für das Projekt mit dem Titel „EUYOUPART 2003 bis 2005“ wurden 8.030 junge Europäer befragt.

zurück