Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

15. Februar 2001 | Namen und Nachrichten

"Junge Karriere": Aus Beilage wird Magazin

Eine Beilage macht Karriere: Vom 23. Februar 2001 an wird "Junge Karriere" monatlich im Magazin-Format erscheinen. Das Job- und Berufsplanungsangebot für die Zielgruppe der Studenten, Berufsanfänger und jungen Berufstätigen von der Verlagsgruppe Handelsblatt in Düsseldorf erschien seit 14 Jahren zunächst halbjährlich dann im zweimonatigen Rhythmus mit dem "Handelblatt". Nun wird ein eigenständiges Magazin daraus, das Fragen beantworten soll, die "Menschen im Alter zwischen 20 und 40 zu Beruf und Karriere haben - zu Gehältern, Aus- und Weiterbildung, Studienplanung, Bewerbung und allen harten wie weichen Themen des Aufstiegs in Fach- und Führungspositionen". Auf 150 bis 200 Seiten soll "Junge Karriere", wie Chefredakteurin Annette Eicker und Verlagsleiterin Verena von Hugo mitteilen, "wichtige Orientierungshilfen" geben, etwa Berufs-Checks und Gehalts-Rankings. Feste Bestandteile des neuen Magazins werden ferner Unternehmensportraits, Branchentrends und Informationen zum MBA sowie die Diplomarbeiten- und Praktikumsbörse und der Stellenmarkt sein.

Kontakt:
Verlagsgruppe Handelsblatt
Dr. Andreas Knaut
Kasernenstr. 67
40213 Düsseldorf
Telefon 0211/ 887-1109
Telefax 0211/8871107
E-Mail: pressestelle@vhb.de

Im Internet: www.jungekarriere.com

zurück