Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Mai 2006 | Allgemeines

Jugendpresse zu Recherchebesuch beim BDZV

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWie arbeitet der BDZV? Welche Nutzen haben die Verlage von einer Mitgliedschaft? Was macht ein Lobbyist genau? Am 19. Mai 2006 stellten sich Vertreter des BDZV diesen und anderen Fragen im Berliner "Haus der Presse". Zu Gast waren 15 Mitglieder der Jugendpresse Deutschland, die im Rahmen eines dreitägigen Kongresses für rund 600 junge Medienmacher unter dem Motto "Jugend und Politik - (k)ein Auslaufmodell?" die Gelegenheit nutzten, auf Recherche bei Parteien, Medien und Lobbyorganisationen zu gehen. OLYMPUS DIGITAL CAMERAHeftig diskutiert wurde von den angehenden Journalisten auch die Frage, ob Product-Placement im Fernsehen erlaubt werden sollte oder nicht. Die Meinungen reichten dabei von der Sorge, die Glaubwürdigkeit aller Medien werde beschädigt, bis hin zu der Empfehlung, Product-Placement in fiktionalen TV-Formaten ruhig zuzulassen. Die Zuschauer seien intelligent genug, Schleichwerbung zu erkennen.

zurück