Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Februar 1999 | Namen und Nachrichten

Jugendmagazin "jetzt" wird jünger

Das Jugendmagazin "jetzt" der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) in München soll sich verändern. Es gebe zwar noch keine endgültige Version der neuen "jetzt"-Generation, schreibt dazu die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Aber viel werde von der alten Form der Montagsbeilage des überregionalen Blattes nicht übrig bleiben. Wie der neue Redaktionsleiter von "jetzt", Rudolf Spindler, dazu mitteilte, soll das Heft Ende März 1999 ein "frisches und jugendlicheres Gesicht kriegen" - knapp sechs Jahre nach seiner Gründung im Mai 1993. Sechs Monate lang hat eine dreiköpfige Projektgruppe über dem neuen Konzept für das Jugendmagazin gebrütet; nun arbeitet die Redaktion an der ersten Ausgabe in neuer Gestalt. Das aufwendige und mehrfach preisgekrönte Layout soll abgespeckt und klarer strukturiert werden. Mit längeren Titelstories, mehr Service und neuen Rubriken zu Berufs- und Ausbildungsthemen will die Redaktion vor allem die 15- bis 21jährigen Leser gewinnen. Dazu Spindler: "Der Relaunch ist eine Investition für die Zukunft."

zurück