Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

03. April 2003 | Digitales

Jugend setzt auf das Internet

Für 84 Prozent der 13- bis 24-Jährigen wird das Internet in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen, so das Ergebnis einer Studie des Instituts für Jugendforschung (IJF). 66 Prozent denken, dass Internet und E-Mail unser Leben beschleunigen, 59 Prozent gehen davon aus, dass das Netz unseren künftigen Lebensstil entscheidend prägen wird.

 

Der Internetzugang ist für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen inzwischen selbstverständlich: 75 Prozent können im eigenen Haushalt auf einen Computer zugreifen, die Hälfte besitzt sogar einen eigenen PC. Von den Jugendlichen mit PC-Zugriff haben 87 Prozent auch die Möglichkeit, online zu gehen. 25 Prozent der 13- bis 24-Jährigen mit PC gehen täglich oder fast täglich ins Netz, 27 Prozent sind mit einer Online-Zeit von über sechs Stunden pro Woche so genannte „Heavy User“. Männliche und weibliche Jugendliche haben die gleichen Zugangsmöglichkeiten zu einem Computer, männliche Jugendliche sind aber häufiger selber PC-Besitzer und zählen doppelt so häufig zur Gruppe der „Heavy-User“.

 

Quelle: horizont.net vom 17.2.03

zurück