Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. März 2003 | Marketing

Journalistenpreis für wegweisende Printwerbung vergeben

Die Agentur Springer & Jacoby in Hamburg wird für ihre Mercedes Benz-Kampagne „La Dolce Vita“ mit dem von Axel Springer gestifteten „Journalistenpreis für wegweisende Printwerbung“ ausgezeichnet. Der Preis wird seit 1993 jährlich beim Treffen des Art Directors Club für Deutschland (ADC) verliehen. Dabei beurteilt eine Jury von Chefredakteuren Anzeigen aus Zeitungen und Zeitschriften, die zum ADC-Wettbewerb eingereicht wurden. Diesmal konnte sie aus 495 Kampagnen auswählen. Der Jury-Vorsitzende und Chefredakteur der „Bild am Sonntag“, Claus Strunz, würdigte in seiner Laudatio, dass Springer & Jacoby mit der Kampagne „in wegweisender Art und Weise die Stärken von Print-Anzeigen“ genutzt habe. „Text und Optik ergänzen sich zu einer emotionalen und leicht begreifbaren Darstellung der Produktpalette von Mercedes Benz.“ Lobend erwähnt wurden außerdem die Anzeigen „Rechts“ für die SPD von KNSK Werbeagentur, Hamburg; „3 D Bierbauch“ für Aquarius Men Fitness von Scholz & Friends (Berlin) sowie „Herz“, „Seele“, „Unterleib“ für Dunkelziffer e.V. von Feuer auf St. Pauli Werbeagentur (Hamburg). Neben Claus Strunz gehörten der Jury an: Thomas Garms, „Welt am Sonntag“; Frank Hofmann, „Men’s Health“, Klaus Liedtke; „National Geographic Deutschland“; Gerhard Mumme, „Frankfurter Neue Presse“; Angela Oelckers, „Amica“; sowie Patricia Riekel, „Bunte“. Kontakt: Axel Springer, Carola C. Schmidt, Telefon: 030/ 2591-72523, E-Mail: carola.schmidt@axelspringer.de

 

Internet: www.axelspringer.de

zurück