Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. März 2001 | Marketing

Journalistenpreis für wegweisende Printwerbung

Der von der Axel Springer Verlag AG gestiftete "Journalistenpreis für wegweisende Printwerbung" geht in diesem Jahr an die Agentur Springer & Jacoby International, London, für deren Kampagne "Barbarei", "Aids", "Knechtschaft" für das terre des hommes Kinderhilfswerk. Der Preis wird jährlich seit 1993 zum Treffen des Art Directors Club für Deutschland (ADC) verliehen. Chefredakteurinnen und Chefredakteure beurteilen dabei Kampagnen und Einzelanzeigen aus Tageszeitungen und Zeitschriften, die zum jeweiligen ADC-Wettbewerb eingereicht wurden. Diesmal konnte die Journalisten-Jury unter Vorsitz von Thomas Garms, Chefredakteur der "Welt am Sonntag", unter insgesamt 587 Kampagnen mit mehr als 1.400 Motiven auswählen. Die eingesandten Anzeigen wurden anlässlich des ADC-Wettbewerbs im Flughafen Tempelhof ausgestellt.

Kontakt:
ASV
Dr. Carola C. Schmidt
Telefon 030/25922523
E-Mail: ccschmidt@asv.de

Im Internet: www.asv.de

zurück