Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. Dezember 2005 | Namen und Nachrichten

Journalistenpreis für „Bürgerschaftliches Engagement“

Die Robert-Bosch-Stiftung hat ihren mit 15.000 Euro dotierten „Journalistenpreis Bürgerschaftli­ches Engagement 2005“ vergeben. Der mit 5.000 Euro dotierte Hauptpreis ging an Hedwig Gafga: die Redakteurin des Zeitungssupplements „Chrismon“ wurde für ihre Reportage „Schlaue Kerle, das sind sie beide“ ausgezeichnet. Den mit 5.000 Euro dotierten Serienpreis teilen sich die „Rhein-Zeitung/Öffentlicher Anzeiger“ für die Se­rie „Jetzt erst recht!“ und Redakteure der „Süd­deutschen Zeitung“ (München) für „Eigentum verpflichtet – in München hat die Wohltätigkeit Tradition“. Den Förderpreis und 3.000 Euro erhielt Daniel Boese für seinen Artikel „Das Radio, das die Mark erschüttert“, der in der „Frankfurter All­gemeinen Sonntagszeitung“ erschienen ist.

zurück