Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. Januar 2008 | Namen und Nachrichten

Journalistenpreis des Deutschen Kulturrats vergeben

Der undotierte „puk-Journalistenpreis“ des Deutschen Kulturrats 2007 geht an Heribert Prantl, Leiter des Innenressorts der „Süddeut­schen Zeitung“ (München), an die Kulturredaktion des „Hamburger Abendblatts“, an den freiberuf­lich tätigen Journalisten Günter Beyer sowie an Carola Wedel von 3sat/ZDF. Prantl berichte „vor­bildhaft und allgemein verständlich über juristi­sche Sachverhalte, die den Kulturbereich betref­fen, wie zum Beispiel das Urheberrecht oder die Kunstfreiheit“, heißt es in der Begründung der Jury. Die Kulturredaktion des „Hamburger Abendblatts“ werde für ihre „konstante kulturpoli­tische Berichterstattung auf hohem Niveau“ aus­gezeichnet. Die Preise werden am 8. April 2008 im Rahmen eines Konzerts „Debüt im Deutsch­landradio“ in der Berliner Philharmonie überreicht.

zurück