Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. September 2007 | Namen und Nachrichten

Journalisten: täglich zwei Stunden Recherche im Internet

Journalisten recherchieren täglich knapp zwei Stunden im Internet. Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 425 deutschen Journalisten, die eine Studentin der FH Würzburg-Schweinfurt im Rahmen ihrer Diplomarbeit durchgeführt hat. Danach nutzen nur 0,26 Prozent das Internet überhaupt nicht für ihre journalistische Arbeit. Für die übrigen liegt das Internet mit durchschnittlich 113 Minuten Nutzungsdauer pro Tag vor dem Zeitaufwand für das persönliche Gespräch (68 Minuten), dem Hörfunk (47 Minuten) und den Tageszeitungen (45 Minuten). Suchmaschinen sowie Internetadressen von Medienunternehmen und Unternehmenswebsites bewerteten die Be­fragten als besonders hilfreich; Web 2.0-Ange­bote, Blogs, Podcasts oder RSS-Feeds dagegen waren nach Ansicht der Befragten sehr wenig oder überhaupt nicht nützlich.

zurück