Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. Februar 2009 | Ausland

Journalisten-Stipendium für Vietnam 2009

Der Veranstalter Internationale Journalisten-Programme (IJP) hat in Zusammenarbeit mit der Stiftung Mercator drei Stipendien für Vietnam ausgeschrieben. Damit sollen junge Journalisten maximal zwei Monate vor Ort in einer Redaktion arbeiten oder unabhängig auf Recherche gehen können. Gleichzeitig wird das Stipendium auch für junge Journalisten aus Vietnam ausgeschrie­ben, die sich um einen zweimonatigen Arbeits­aufenthalt in Deutschland bewerben können. Das Programm will den Teilnehmern die Möglichkeit geben, „sich mit der Wirtschaft und der Politik Vietnams auseinander zu setzen und unbe­schwert von den Produktionszwängen der tägli­chen Berichterstattung einen nachhaltigen Ein­druck von den kulturellen Besonderheiten der Region zu gewinnen“. Neben der eigenen Re­cherche sollen auch der Kontakt zu einheimi­schen Kollegen und die Erfahrung des journalisti­schen Arbeitens in einem fremden Umfeld geför­dert werden. Das Stipendium besteht aus einer einmaligen Zahlung von 3.300 Euro; ein Eigen­beitrag der Stipendiaten während ihres Auslands­aufenthalts wird erwartet. Zudem wird ein Betrag von 500 Euro gewährt, um im Vorfeld einen viet­namesischen Sprachkurs zu absolvieren. Das Programm beginnt mit einer Einführungsveran­staltung Ende April in Berlin. Interessenten, die zwischen 28 und 38 Jahren alt sind und als Vo­lontär, Redakteur oder regelmäßiger Mitarbeiter bei einem deutschen Medium tätig sind sowie über überdurchschnittliche Englischkenntnisse verfügen, wenden sich bis spätestens 15. Februar 2009 an: IJP, Ulrich Brümmer, E-Mail bruemmer(at)ijp.org.

zurück