Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. April 2001 | Ausland

Journalisten: Putin Gefahr für die Pressefreiheit

Die Hauptbedrohung für die Pressefreiheit in Russland geht nach Einschätzung der russischen Medienexperten von der Staatsspitze um Präsident Wladimir Putin aus. 49 Prozent der russischen Chefredakteure nannten den Kreml als wichtigste Gefahr für die freie Meinungsäußerung, ergab eine Studie über die Kommunikationselite in Russland, die am 27. März von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Moskau vorgestellt wurde. Gleichzeitig hätten 53 Prozent der Befragten erklärt, sie unterstützten die Politik des vor einem Jahr gewählten Präsidenten. Für die Studie wurden 252 Chefredakteure und Redaktionsleiter in 150 Medienbetrieben in ganz Russland befragt.

zurück