Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. Juni 2009 | Namen und Nachrichten

Joachim Neander gestorben

Joachim Neander, langjähriger Chefkorrespon­dent Inland der „Welt“ und zuletzt Leiter des Hauptstadtbüros der Zeitung in Bonn, ist am 20. Juni 2009 in seinem 85. Lebensjahr gestorben. Länger als 20 Jahre sei er die „Seele des „Frankfurter Redaktionsbüros“ gewesen, heißt es in einem Nachruf der Zeitung. Neander wirkte seit 1965 als Redaktionschef der „Welt am Sonntag“, seit 1978 als Chefkorrespondent Inland der „Welt“ und die letzten beiden Jahre bis zu seiner Pen­sionierung als Leiter des Hauptstadtbüros in Bonn. Er ist Träger des Journalistenpreises der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis (1985) und des Bundesverdienstkreuzes (2005).

zurück