Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. Dezember 2009 | Veranstaltungen

Jetzt letzte freie Plätze sichern: Bewegtbild – Zeitungen gehen auf Sendung

Fachtag mit namenhaften Referenten am 28. Januar 2010 in Berlin

Videos spielen im Internet eine immer größere Rolle. Verlage können es sich kaum noch leisten, ohne ein entsprechendes Angebot auszukommen. Erfolgreiche Praxisbeispiele, Konzepte für Videoplattformen und erste Erfahrungen mit dem „neuen“ Medium Internet-TV vermittelt der BDZV-Fachtag: „Bewegtbild – Zeitungen gehen auf Sendung“ am 28. Januar 2010 in Berlin.

Bewegtbild Bewegtbilder lassen sich mittlerweile mit geringen Kosten herstellen oder zukaufen. Eigenständige Video-Redaktionen mit neuen Produktionsabläufen haben sich in den Verlagshäusern erfolgreich etabliert. Im Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Nutzer versuchen Verlage, vor allem lokale Themen filmisch umzusetzen, ansprechende neue Formate zu entwickeln und attraktive Werbeumfelder anzubieten. Zeitungsverlage, die die neuen Möglichkeiten konsequent nutzen, können mehr Traffic und Umsatz generieren und mit neuen Geschäftsmodellen ihre Stellung am Markt weiter ausbauen. Wie werden lokale Videos produziert? Welche neuen Videoformate gibt es und welche kommen beim Publikum an? Wie werden Web-Videos crossmedial eingebunden? Welche Werbeformate funktionieren?

 

Diese und weitere Fragen stehen im Fokus des Fachtags „Bewegtbild – Zeitungen gehen auf Sendung!“ am 28. Januar 2010 in Berlin. Gewinnen Sie Einblicke in erfolgreiche Bewegtbildformate im Netz. Erfahren Sie mehr über Erfolgsfaktoren und Vermarktungsmodelle. Rede und Antwort werden unter anderem stehen: Claudia Puzik (Produktionsleiterin OS1.tv, Osnabrück), Uwe Ralf Heer (Chefredakteur "Heilbronner Stimme"), Beate Frees (Leiterin Onlineforschung Zweites Deutsche Fernsehen, Mainz) und Georg Hesse (Geschäftsführer OMS Online Marketing Service, Düsseldorf).

Der Teilnehmerbetrag beträgt für BDZV-Mitglieder 495,00 Euro und für Nicht-Mitglieder 595,00 Euro (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer). Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Veranstaltungsflyer oder erhalten Sie bei Claudia Terheyden, Telefon 030/726298241, E-Mail terheyden(at)bdzv.de

Beate Frees:

Beate Frees arbeitet seit dem Jahr 2000 für die Medienforschung des ZDF und baute dort die Abteilung Onlineforschung mit auf, die sie seit einiger Zeit leitet. Seit 2001 fungiert sie als Co-Autorin der ARD/ZDF-Onlinestudie. Zudem ist sie für ARD und ZDF Sprecherin im Beirat der INFOnline und für das ZDF Mitglied im Organisationsausschuss der IVW.

 

Ralf Heer:

Ralf Heer ist seit 2006 Chefredakteur der „Heilbronner Stimme“, zuvor war er unter anderem als stellvertretender Chefredakteur, Lokalredaktionsleiter und stellvertretender Sportchef für das Blatt tätig. Nach dem Abitur und einer kaufmännischen Ausbildung studierte Ralf Heer Deutsch, Geschichte und Politik. Er war anschließend Vertriebsleiter beim "Neckar Express", ehe er 1991 als Volontär bei der "Heilbronner Stimme" begann.

 

Georg Hesse:

Georg Hesse ist seit Ende 1996 Geschäftsführer vom OMS Online Marketing Service in Düsseldorf. Zuvor war der studierte Rechtswissenschaftler und Germanist unter anderem für den Klett Verlag und den Heinen Verlag tätig. Zudem war er Geschäftsführer von sechs Lokalradios in der Region Köln/Bonn.

 

Markus Erich Hofmann:

Markus Erich Hofmann ist Leiter Digitale Inhalte beim Online Verlag in Freiburg. Nach seinem Studium der Politikwissenschaften, Germanistik und Anglistik absolvierte Hofmann ein Zeitungsvolontariat bei der „Badischen Zeitung“. Sein Zweitstudium (Volkswirtschaftslehre) schloss er mit einer Diplomarbeit über das Thema: „Paid Content – eine ökonomische Analyse digitaler Bezahlprodukte aus der Sicht des Internetportals Bild.T-Online“ ab.

 

Christian Jakubetz:

Christian Jakubetz ist Geschäftsführer von imfeld media. Zuvor arbeitete er für diverse Tageszeitungen, das ZDF, N24 und Kirch New Media. Zudem ist Jakubetz Dozent an der Deutschen Journalistenschule, der Henri-Nannen-Schule, der RTL-Journalistenschule und an der Bayerischen Akademie für Fernsehen und hat Lehraufträge an der Universität Passau und an der Hochschule Mittweida inne.

 

Gunita Piterane:

Gunita Piterane ist seit einem Jahr Geschäftsführerin der Firma CityLife-TV und mit dem Aufbau des Projektes www.TVcelle.de betraut. Die gebürtige Lettin arbeitet seit 2007 in verschiedenen deutschen Medienunternehmen. Zuvor war sie in England tätig.

 

Claudia Puzik:

Claudia Puzik ist Leiterin Programm und Produktion bei OS1.tv der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Zuvor arbeitete die studierte Kulturpädagogin für sechs Jahre als freie Producerin, Videojournalistin und Sprecherin für verschiedene private und öffentlich-rechtliche Sendeanstalten. Darüber hinaus war Puzik bereits während ihrer Studienzeit für Zeitungen und Hörfunk-Stationen tätig.

 

Paul Wehberg:

Paul Wehberg ist seit 2009 Geschäftsführer von OS1.tv der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, dem Haus gehört er bereits seit 2004 in verschiedenen Funktionen an. Zuvor war er für Vox-Fernsehen und den Hörfunksender Landeswelle Thüringen tätig. Darüber hinaus ist Wehberg Mitglied in verschiedenen Gremien des BDZV und des Verbands Nordwestdeutscher Zeitungsverleger.

 

 

Kai Wißmann:

Kai Wißmann ist seit 2004 für den Fernsehsender Tele5 tätig, seit vier Jahren als Manager Special Sales. In dieser Funktion verantwortet er u.a. die Entwicklung von Sonderwerbeformen und die externe Kommunikation & Präsentation. Der studierte Dipl.-Ing. Medien ist zudem seit 2003 an der Fachhochschule Offenburg als Dozent für Producing von TV-Formaten und Medienethik tätig.

 

 

Moderator: Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer

Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer ist Dekan der Fakultät Medien + Informationswesen der Fachhochschule Offenburg, an der seit 2001 unterrichtet. Zuvor war er Geschäftsführer der Zeitungs Marketing Gesellschaft und Referent für Multimedia und Geschäftsführer der OnlineMediaDatenBank Betriebsgesellschaft. Seine Karriere begann er als Referent für Betriebswirtschaft und Vertrieb beim BDZV.

Anmeldung: Hier finden Sie den direkten Weg zum Fachtag: www.zv-online.de

Ort: Berlin

Downloads:

zurück