Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Oktober 2005 | Digitales

ISA mit neuen Kooperationen und Produkten

Autoanzeigen.de hat für die Dauer eines Jahres mit G+J EMS eine Kooperation geschlossen: Über die Integration eines Suchtool erhalten die Nutzer der beteiligten Sites stern.de, Mens­Health.de und capital.de direkten Zugriff auf den Gebrauchtwagenmarkt. Wie Klaus Abele, Ge­schäftsführer von autoanzei­gen.de mitteilt, startet die Integration bei stern.de und MensHealth.de am 19. Oktober, bei capi­tal.de im November 2005. Das Portal für Ge­brauchtfahrzeuge ist eine Initiative der Verlags­gruppe Georg von Holtzbrinck (Stuttgart), Dr. Ippen (München) und der WAZ-Mediengruppe in Essen. Aktuell bietet autoanzeigen.de mehr als 400.000 Fahrzeuge an.

Ferner kooperiert seit 20. Oktober 2005 die nordClick-Gruppe mit der ISA und stellt ab sofort auf www.autoanzeigen.de ihre Kraftfahrzeug-Anzei­gen ein. Zur nordClick-Gruppe gehören die sieben Verlagshäuser in Schleswig-Holstein mit insgesamt 25 Zeitungstiteln (Schles­wig-Holsteini­scher Zeitungsverlag, Flensburg, mit 14 Titeln; „Lübecker Nachrichten“; „Kieler Nach­richten“; A. Beig Verlag; Boyens-Medien; „Seege­berger Zei­tung“ und „Uetersener Nachrichten“).

Bereits am 21. September 2005 hat die ISA ihr bundesweites Angebot markt.de gestartet. Damit sind mehr als 30 deutsche Großstädte von Saar­brücken bis Berlin, von Hamburg bis München dem Marktplatz im Internet angeschlossen. Nut­zer haben den Zugriff auf gut 1,5 Millionen origi­näre Angebote. Das Anzeigenportal markt.de verbindet sämtliche Rubriken auf lokaler Ebene – Jobs, Autos, Kontakte, Immobilien und lokale Events sowie Diskussionsforen. „Wie kein ande­res Medium verfügen die Tagezeitungsverlage über Jahrzehnte lange Erfahrung in den deut­schen Städten und Gemeinden“, teilt die ISA dazu mit. Die bundesweite Verknüpfung regionaler Märkte, wie sie das Internet technisch ermögli­che, erhalte durch das Engagement der Verlage eine einzigartige Substanz.

zurück