Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. November 1997 | Digitales

Internationales Zeitungsmuseum mit Datenbank

Das Internationale Zeitungsmuseum in Aachen hat einen Bestand von mehr als 160.000 verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften aus aller Welt. Die Archivalien waren bisher nur vor Ort zugänglich, seit knapp drei Monaten ist das Museum jetzt aber auch im Internet präsent: Unter der Adresse www.izm.de kann jeder Nutzer neben allgemeinen Informationen über das Internationale Zeitungsmuseum einfach und schnell in der Datenbank des Hauses nach Titeln, Themen oder Jahrgängen suchen. Für Anfragen, die nicht direkt über die Datenbanksuche beantwortet werden können, gibt es die E-mail-Adresse izm@net-service.de. Die Internet-Präsenz des Internationalen Zeitungsmuseums, das mittlerweile auf eine mehr als 100 Jahre alte Geschichte zurückblicken kann, wurde auch durch das Engagement des Fördervereins ermöglicht. Museum und Förderverein hoffen, aufgrund der erweiterten Recherchemöglichkeiten den Bekanntheitsgrad zu steigern und auf diesem Wege auch Sponsoren aus deutschen und internationalen Verlagen und Unternehmen für das Haus zu gewinnen. Unterstützung sei, schreibt die Museumsleitung, unbedingt nötig, da ein erheblicher Teil der Ausstellungsstücke aufgrund des hohen Alters und der eigentlich nur für den kurzfristigen Gebrauch bestimmten Materialqualität konserviert und restauriert werden müssen. Die Mittel der Stadt Aachen als Trägerin des Museums reichten gerade aus, um Energie- und sonstige Betriebskosten zu decken.

zurück