Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. August 2009 | Kinder-Jugend-Zeitung

Internationaler Preis „Junge Leser“: Drei deutsche Zeitungen ausgezeichnet

blue Abb Cover Die brasilianische Zeitung „Zero Hora“ und die britische „Express & Echo“ sind die Träger des diesjährigen internationalen Preises „Junge Le­ser“ (World Young Reader Prize 2009). An dem jährlich von der World Association of Newspapers and Newspublishing (WAN-IFRA) organisierten Wettbewerb hatten 65 Zeitungen aus 32 Ländern teilgenommen. Auch drei deutsche Titel können sich über einen Preis beziehungsweise eine Aus­zeichnung der Jury freuen: Die „Neue Osnabrü­cker Zeitung“ wurde in der Kategorie „Redaktion“ für ihr Jugendmagazin „blue“ ausgezeichnet, das aus dem sozialen Netzwerk OS Community her­vorging und zu neuen Werbeverträgen führte. Eine Würdigung der Jury ging, ebenfalls in der Kategorie „Redaktion“, an die „Welt kompakt“ (Berlin) für eine „Fülle innovativer redaktioneller Strategien“, mit denen das Interesse von Jugend­lichen am Zeitungslesen geweckt werden soll. Das „Hamburger „Abendblatt“ war in der Katego­rie „Zeitung in Bildungseinrichtungen“ erfolgreich. Hier hob die Jury die Einrichtung von „Lese­ecken“ in Schulen, verbunden mit Sponsoren­programmen, hervor. Neben der „Neuen Osnab­rücker Zeitung“ gewann das französische „Jour­nal des Enfants“ in der Sonderkategorie „Presse­freiheit“; die russische Zeitung „Svobodnyi kurs“ war in der Kategorie „Zeitung in Bildungseinrich­tungen“ und das niederländische „“Dagblad de Limburger“ in der Kategorie „Marke“ siegreich; in der Kategorie „Gemeinwohl“ ging der Preis an die indische Zeitung „Malayala Manorama“; und die italienische „La Repubblica“ erhielt die Würdigung in der Kategorie „Nachrichtenmacher“. Auszeich­nungen der Jury gab es für weitere neun Zeitun­gen. Alle Preise werden anlässlich der achten Weltkonferenz „Junge Leser“ überreicht, die vom 27. bis 30. September in Prag stattfindet (Pro-gramm und Onlineregistrierung unter www.wan-press.org/nie).

zurück