Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Februar 2002 | Marketing

International Newspaper Color Quality Club 2002-2004

156 Teilnehmer bewerben sich im aktuellen Wettbewerb um die Mitgliedschaft im International Newspaper Color Quality Club (INCQC) 2002-2004, der gemeinsam von der Ifra, dem amerikanischen Zeitungsverband NAA (Newspaper Association of America) und der PANPA (Pacific Area Newspaper Publishers’ Association) organisiert wird. Die Teilnehmer stammen aus 31 Ländern. Bis zum 15. April müssen sie „ein anspruchsvolles Testprogramm absolvieren, das Aufschluss über ihre Produktionsprozesse und Workflows liefern soll“. Die Veranstalter haben diesmal eine besondere Hürde eingebaut: Neben den Druckmustern und Testbildern müssen auch gedruckte Exemplare eingereicht werden, um die Qualität der Produktion nachzuweisen. Allerdings bestimmen die Tester die entsprechenden Tage erst zu Ende des Testzeitraums, so dass alle Teilnehmer ihre Produktion über längere Zeit auf Wettbewerbsniveau fahren müssen. Dazu die Ifra: „Die Testsieger werden auch in der täglichen Praxis zu den Gewinnern gehören, liefern sie doch Lesern wie Anzeigenkunden konstante Farbdruckqualität.“ Die Mitgliedschaft im INCQC 2002-2004 wird auf die 50 besten Zeitungen beschränkt. Deren Namen werden anlässlich der Ifra Expo 2002, die vom 14. bis zum 17. Oktober in Barcelona stattfindet, bekannt gegeben. Kontakt: Ifra, Donald Phillips, Telefon 06151/733925, E-Mail phillips@ifra.com.

 

Internet: www.ifra.com

zurück